Präsident der Bundesärztekammer: „Es gibt keinen Grund, Kinder flächendeckend zu impfen“

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, plädiert dafür, dass die Impfung von Kindern ab zwölf Jahren eine individuelle Entscheidung der Eltern bleiben sollte. Man müsse den Nutzen einer Impfung gegen das Risiko bisher unbekannter Nebenwirkungen abwägen, sagte der Ärztevertreter am Mittwoch im Inforadio vom rbb. „Vor diesem Hintergrund sind wir[…]

Weiterlesen