Das nächste Bedrohungsszenario: Barack Obama feuert den Alienhype an

Bald begehen die USA wieder ihren Independence Day. Glaubt man Barack Obama, dann könnten bald Außerirdische die Macht übernehmen, wie im gleichnamigen Hollywood-Blockbuster.

In der Late Late Show mit James Corden bestätigte der Ex-Präsident die Existenz von unbekannten Flugobjekten. Die gesamte Presselandschaft zieht mit und veröffentlicht Obamas Aussagen ohne die sonst üblichen Beleidigungen, die auch seriöse Ufo-Forscher über sich ergehen lassen müssen, wenn sie denn überhaupt zu Wort kommen. „Die Wahrheit ist – und das meine ich ernst –, dass es Aufnahmen von Objekten im Himmel gibt, von denen wir nicht sagen können, was sie genau sind“, wird Obama im Tagesspiegel zitiert. 

https://www.youtube.com/watch?v=xp6Ph5iTIgc

Sie haben uns möglicherweise bereits gefunden. Mehr sagt Obama nicht. Aber das reicht für Spekulationen vor allem in gewissen Internetcommunities. Leben die Aliens mitten unter uns? Wie tarnen sie sich? Starten sie bald die große Invasion oder sind sie gekommen, um uns zu retten? Oder braucht es ein neues Bedrohungsszenario, da sich die Angst vor dem Coronavirus langsam abgenutzt hat? 

Übrigens, hier gibt es die neuesten Aufnahmen vom Mars zu sehen. Aus verständlichen Gründen hat die NASA kein China-Handy an auf den Roboter geklebt, darum müssen wir uns leider mit Aufnahmen in iPhone-Qualität begnügen ….

https://mars.nasa.gov