Einstein soll Roswell-Ufo und Alien-Leichen untersucht haben

Der Ufo-Hype wird durch neue Gerüchte angeheizt. Die BILD hält die „Sensation“ hinter der Bezahlschranke verborgen, die Revolverblätter im Ausland titeln dagegen auf Seite 1. Werden wir auf eine Fake-Invasion vorbereitet?

Angeblich sind bislang unbekannte Tonbandaufnahmen aufgetaucht. Darin behauptet Einsteins Assistentin Shirley Wright, der Nobelpreisträger sei zu Untersuchungen des abgestürzten Ufos in Roswell gebracht worden. Er habe die „fliegende Untertasse“ von innen besichtigt und soll fünf Leichname von Aliens begutachtet haben. Das berichtet u.a. The SUN. In Deutschland will das UFO-Fieber einfach nicht so recht zünden. Die Menschen plagen andere Sorgen. Dienen die „Enthüllungen“ nur der Ablenkung oder geht es um mehr?

Mehr dazu:

https://opposition24.com/enthuellungen/das-nächste-bedrohungsszenario-barack-obama-feuert-den-alienhype-an

https://opposition24.com/meldungen/was-steckt-hinter-den-offiziellen-ufo-enthuellungen-vom-pentagon

Auch die Bundeswehr ganz offiziell eine eigene Abteilung zur Abwehr von Gefahren aus dem Weltraum erhalten.

https://opposition24.com/enthuellungen/ufo-phänomen-auch-die-bundeswehr-hat-jetzt-eine-space-force