Whistleblower bei Project Veritas: „Vaccine is Full of Sh*t“

Nach der gestrigen Pressekonferenz der Pathologen zu erschreckenden Ergebnissen obduzierter Verstorbener in Zusammenhang mit „Covid-19-Impfungen“, haben sich in den USA mehrere Whistleblower zu Wort gemeldet.

Wiederum ist die Rede von Verunreinigungen in den Impfstoffen und dass die Behörden dies verschleiern.

  • Die Krankenschwester Jodi O’Malley im Interview bei Project Veritas: „Ich habe Dutzende von Menschen gesehen, die Nebenwirkungen haben.“
  • Dr. Maria Gonzales, Notarzt, USA Department of Health and Human Services: „All das ist Blödsinn. Jetzt [hat] [ein Patient] wahrscheinlich eine Myokarditis aufgrund des [COVID]-Impfstoffs. Aber jetzt werden sie [Regierung] dem Impfstoff nicht die Schuld geben.“
  • Deanna Paris, Krankenschwester, USA Department of Health and Human Services: „Es ist eine Schande, dass sie [Regierung] Menschen [mit COVID] nicht so behandeln, wie sie sollten, wie sie sollten. Ich glaube, sie wollen, dass Menschen sterben.“